Workshop:

Teambuilding und Kommunikationsoptimierung auf der Basis der Biostruktur - Analyse

Ausgangslage und Ziele

In Teambesprechungen wird viel geredet. Das ist auch wichtig, aber wie kommuniziert ein Team wirklich effizient und im Sinne des gemeinsamen Erfolgs?

In einem Team treffen verschiedene Persönlichkeiten aufeinander und die Aufgabe der Teamleitung ist es, dafür zu sorgen, dass die Zusammensetzung funktioniert. Die Teammitglieder agieren jedoch teilweise nicht so, wie man es sich vorstellt. Aus diesem Grund können schnell Frustration, Demotivation, Desinteresse oder Ähnliches entstehen.

Mit dem Workshop soll die Kommunikation untereinander optimiert werden, jedoch unter der Berücksichtigung und Akzeptanz, dass jeder einzigartig ist und seine Stärken und Herausforderungen hat. Das Miteinander soll gestärkt und die Toleranzgrenze bezogen auf die „Andersartigkeit“ soll durch das Erkennen der eigenen Biostruktur verbessert werden.

Zielgruppe

Teams unterschiedlicher Art (Führungskräfte-Teams, QM-Teams, Projektteams, Standortteams, Abteilungen, etc…)

Dauer

1 Tag à 8 Unterrichtseinheiten

Workshopleitung

 

Astrid Höhle

(lizenzierte STRUCTOGRAM® Trainerin)

Termine und Preise

 

Siehe unter Aktuelles - Termine, ob Präsenz-Workshops angeboten werden.

Inhalte

Mit dem Workshop soll eine effiziente Kommunikation im Team erreicht werden.

Die Grundlage des Workshops ist die Biostruktur-Analyse. Die Lehrmethodik ist die des STRUCTOGRAM®-Trainings-System.

Im Workshop steht jedes einzelne Teammitglied im Vordergrund und erhält durch den „Schlüssel zur Selbstkenntnis“ die genaue Kenntnis der Grundstruktur seiner Persönlichkeit (Biostruktur) und damit seiner Stärken, Schwächen und Begrenzungen.

Jeder Mensch ist einzigartig und kann, wenn im Einklang mit seiner Biostruktur, authentisch sein und somit auch erfolgreich kommunizieren. Mit dieser Erkenntnis ist es auch möglich, die Biostruktur anderer Menschen zu erkennen, so dass jeder im Team sensibler für das Verhalten der anderen Kollegen werden kann.

Ziel des Workshops ist es, genau wie man es im Sport trainiert, das Team für eine effiziente Kommunikation fit zu machen. D.h., es gibt keinen Schalter, den man einfach umlegen kann und wonach alles wunderbar funktioniert!

Das Miteinander muss genau wie das Respektieren und Berücksichtigen der Andersartigkeit des Kollegen trainiert werden. Die eigenen Potentiale und Stärken zu erkennen, aber auch die eigenen Begrenzungen festzustellen, sind erforderlich, um die eigene Rolle im Team gut auszuüben.

Team.jpg
a de astrid.png