Workshop:

BA - Lieferantenmanagement -

Was wird geprüft?

Ausgangslage und Ziele

Im Mai 2017 wurde das neue bundesweite Lieferantenmanagement eingeführt seitens der Bundesagentur für Arbeit (BA).

 

Es erfolgt eine sukzessive Ausweitung auf alle AMDL-Maßnahmen. Involviert sind die Maßnahmebetreuer vor Ort.

 

Ziel ist es, „positiv herausragende“ Lieferanten (sprich „Träger“) in die Produktentwicklung (sprich „Maßnahmen“) zukünftig miteinzubeziehen.

Ziel des Workshops ist konkret darzustellen, welche Kriterien überprüft werden und wie Ihre Organisation sich vorbereiten kann, damit alles reibungslos verläuft.

Kriterien wie z.B. zum Teilnehmer werden bewertet, aber auch zum Personal, zur Zusammenarbeit mit den Kostenträgern vor Ort. Weitere Schwerpunkte bilden die Dokumentation, das Fehlzeitenmanagement und die Termintreue.

Nutzen Sie die Informationen aus dem Workshop und bereiten Sie alles so vor, dass es keine „bösen“ Überraschungen bei einer Prüfung gibt!

Zielgruppe

Interne QM-Beauftragte, bzw. AZAV Beauftragte oder Mitarbeiter im Ausschreibungs-und Maßnahmeteam.

Dauer

1 Tag à 8 Unterrichtseinheiten

Workshopleitung

Astrid Höhle und Referentenpool

Termine und Preise

 

Siehe unter Aktuelles - Termine, ob Präsenz-Workshops angeboten werden.

a de astrid.png