Workshop:

360° Qualitätsmanagement-Überblick

für die oberste Leitung

Ausgangslage und Ziele

Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines implementierten QM-Systems Aufgaben zu delegieren (z.B. an den Qualitätsbeauftragten), aber die Gesamtverantwortung und die Rechenschaftspflicht muss bei der obersten Leitung bzw. beim Top-Management bleiben. In der DIN EN ISO 9001:2015, Kap. 5.1 wird klar definiert, dass die Leitung die Verantwortung gegenüber dem Qualitätsmanagement hat!

Mit diesen verstärkten Anforderungen an alle leitenden Personen einer Organisation, ist es auch erforderlich, dass das nötige Wissen über die erforderlichen QM-Themen vorhanden ist. Wie könnte man sonst Aufgaben delegieren, wenn man selbst nicht den Überblick hat über das, was umgesetzt werden muss?

Die Grundlage für den 360° Überblick ist die DIN EN ISO 9001:2015. Nichtsdestominder sind diese Themen für alle Managementsysteme (auch ohne ISO-Zertifizierung) relevant und geeignet.

Bestimmt war Ihre Organisation bisher erfolgreich und Sie sind eine gute Führungspersönlichkeit, aber nehmen Sie das Angebot an und überprüfen Sie im Rahmen des Workshops kurz Ihren Kenntnisstand!

Nutzen Sie das QM-System als ein strategisches Instrument zur Organisationssicherung und -entwicklung und behalten Sie den Überblick als Top-Manager! Fördern Sie konkret den P-D-C-A Zyklus (Plan-Do-Check-Act)!

Zielgruppe

Geschäftsführer, Vorstände, Inhaber, Gesellschafter und andere Personen in der Rolle der obersten Leitung.

Dauer

1 Tag à 8 Unterrichtseinheiten

Inhalte

Kontext der Organisation

  • Verstehen und Erfordernisse interessierter Parteien

  • Festlegung des Anwendungsbereichs des QM-Systems

  • QM-Systeme und Prozesse

P – Plan (Planen)

  • Maßnahmen zum Umgang mit Risiken und Chancen

  • Qualitätsziele und Planung zu deren Erreichung

  • Planung von Änderungen

 

D – Do (Ausführen)

Betrieb (Dienstleistung und Produkte)

  • Kernprozesse in Verbindung mit Management-

      und Unterstützungsprozessen

  • Welche Schnittstellen ergeben sich daraus?

  • Wie wird die interne und externe Kommunikation gesichert?

  • Welche Ressourcen sind notwendig?

  • Welche Kompetenzen sind erforderlich?

  • Dokumentierte Informationen im QM-System

 

C – Check (Überprüfen)

  • Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung

  • Interne Audits

  • Managementbewertung

 

A – Act (Verbessern)

  • Kontinuierliche Verbesserungsprozesse initiieren und implementieren

Workshopleitung

Astrid Höhle und Referentenpool

Termine und Preise

 

Siehe unter Aktuelles - Termine, ob Präsenz-Workshops angeboten werden.

a de astrid.png