Consulting für Managementsysteme

Managementsysteme tragen wesentlich zur Ablaufoptimierung, Prozess- und Rechtssicherheit bei und verbessern die Vertrauens-basis im Kunden-Lieferanten-Verhältnis. Dadurch wird die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen verbessert.

Für zahlreiche Branchen ist ein nach DIN-Norm (z.B. DIN EN ISO 9001:2015, DIN ISO 29990:2010) zertifiziertes und auditiertes QM-System zur Dokumentation der Managementprozesse ohnehin verpflichtend. Dabei gibt es branchenspezifische Anforderungen, um beispielsweise an Ausschrei-bungen teilnehmen zu können (z.B. die AZAV Trägerzulassung).

Die Einführung eines QM-Systems ist ein effektives Instrument zur systematischen Qualitätsförderung und zu einer verbesserten Strukturierung der Unternehmensabläufe, die dokumentiert werden können.

Die Anforderungen an Qualität, Umwelt, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Risiko, Informationssicherheit und andere – meist branchenspezifische Themen – finden sich heute z.B. in den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 wieder.

Vorteile einer Zertifizierung auf Grund des eingeführten QM-Systems sind u.a.:

  • Kundengewinnung und Kundenbindung - konstant bleibende Qualität

  • Verbesserte Akzeptanz bei Partnern (anderen Unternehmen/ Organisationen) und Institutionen

  • Marketingvorteile im Wettbewerb

  • Arbeitsentlastung durch effizientere Ablauf-organisation

  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit

  • Schnelle Einarbeitung neuer Mitarbeiter

  • Überschaubare Prozessabläufe

  • Kontinuität durch jährliche Prozessanalyse

  • Vermeidung von Fehlern und Risiken durch entsprechendes Management

  • QM-System als ein betriebswirtschaftliches Steuerungsinstrument

  • Sicherstellung der Erfüllung gesetzlicher Anforderungen

Ein sinnvoll etabliertes Managementsystem kann darüber hinaus von der Geschäftsleitung als strategisches Instrument zur Organisationssicherung und -entwicklung eingesetzt werden.

a de astrid.png